Artículos y Novedades

Am 14 Juli 2012 wurde im spanischen Amtsblatt das Real Dekret 20/2012 veröffentlicht, in welchem die Erhöhung der spanischen Mehrwertsteuer von bisher 18% auf 21% und die reduzierte Mehrwertsteuer von bisher 8% al 10% festgelegt wird. Diese Erhöhung tritt am 1. September 2012 in Kraft. Die stark reduzierte Mehrwertsteuer bleibt vorläufig bei einem Satz von 4%.

Bundesfinanzminister Dr. Schäuble und die spanische Vizepräsidentin Salgado haben heute am Rande des deutsch-spanischen Regierungstreffens in Madrid ein neues Doppelbesteuerungsabkommenunterzeichnet.

Dirigido a las empresas y a los futuros papás en éstas

ABACUS ACCOUNTING

Las empresas las constituyen las personas, y los trabajadores rinden más cuando se encuentran en un buen ambiente, haciendo suyos los objetivos de la empresa. Por ello es importante que se cumplan los derechos de los trabajadores y se les apoye, lidiando e informando sobre temas que respecten a su vida familiar.

Bei der IVA handelt es sich um eine Umsatzsteuer, also eine Steuer, die auf den Austausch von Leistungen (d.h. den Kauf von Gütern sowie die Erbringung von Dienstleistungen) gezahlt werden muss. Sie ist vergleichbar mit der deutschen Mehrwertsteuer.Die IVA ist eine indirekte Steuer, weil Steuerschuldner (Zahlungsverpflichteter) und wirtschaftlich Belasteter nicht identisch sind. Steuerschuldner sind alle Unternehmer, die ihre Produkte und Dienstleistungen anbieten. Sie sind verpflichtet, ihren Preisen die IVA hinzuzurechnen und die eingenommene Steuer an die zuständige Steuerbehörde abzuführen.

Por lo general, el empresario que está obligado a repercutir el IVA en las operaciones y de expedir la facturas asociadas a las mismas, es el vendedor del bien objeto de transmisión o por el que presta el servicio. Por su parte, el comprador o receptor del servicio sólo puede deducirse el IVA una vez que cuente con la factura acreditativa de la operación.

Sin embargo, el IVA introduce una serie de supuestos excepcionales